Behandlungen - Integrative Schmerztherapie - Humboldt Integrativ
15711
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15711,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Unser Behandlungsangebot für Sie.

Schmerz kann viele Ursachen haben.

Gut, wenn es dann Hilfe gibt.

Durch die Etablierung einer Station für spezielle Schmerztherapie unter Einbeziehung von Naturheilverfahren schließen wir eine Lücke, für die es zunehmend Bedarf und Nachfrage bei älteren Menschen gibt.

„medicus curat,

natura sanat!“


Der Arzt behandelt, die Natur heilt.
(Lateinisches Sprichwort) 

Schmerzdiagnostik und Schmerzmittelprüfung

Wir überprüfen Ihre Schmerzdiagnosen und optimieren Ihre Schmerzmittel. Dabei wird Wert darauf gelegt, daß die Medikation sinnvoll und verträglich ist. Insbesondere legen wir hier Wert auf den Einsatz natürlicher Arzneimittel wenn diese ebenso gut einsetzbar sind.

Pflanzenheilkunde

Aus dem Bereich der Heilpflanzen gibt es viele wirksame Schmerzmittel, die äußerlich und innerlich verabreichbar sind, und meistens weniger Nebenwirkungen und Wechselwirkungen als synthetische Medikamente haben

Ernährungstherapie

Bestimmte Fastentherapien, aber auch entgiftende und aufbauende Diäten wirken schmerzlindernd. Ausleitende Verfahren über Darm, Nieren und Haut, Aderlass oder Blutegel dienen der Reinigung von Giftstoffen, auch nach Chemotherapien, und sanieren so das Terrain des Körpers. Es ist bewiesen, daß z.B. eine bestimmte Fastentherapie die wirksamste naturheilkundliche Behandlungsmethode bei Rheumaerkrankungen darstellt.

Ordnungstherapie

Schmerzen werden oft durch belastende seelische Probleme aufrechterhalten. In psychosomatischen Gesprächen können diese Probleme bearbeitet werden, um schmerzunterhaltende psychische Faktoren zu beheben.

Hydrotherapie

Pfarrer Sebastian Kneipp erkannte die schmerzlindernde Wirkung von Trink-Kuren, Bädern, Güssen und Wickeln . An der Wirksamkeit hat sich bis heute nichts geändert. Wer die Wirkung einmal selbst kennengelernt hat, wird sie nie wieder belächeln.

Bewegungstherapie

Gezielte Bewegungstherapie fördert die Regulationskräfte in krankem Gewebe und steigert die Widerstandskräfte, wodurch Schmerzen langfristig abgebaut werden.

Klimatherapie

Sonne, Wasser, Schnee und Wind sind heiltherapeutisch gut nutzbar. Unter Einbeziehung des menschlichen Biorhythmus wirken sie immunmodulierend, antidepressiv, stoffwechselanregend und letztlich auch schmerzlindernd.

Neuraltherapie

Durch gezielte Injektionen von Störfeldern, Nervenstrukturen oder Narben können tiefer gelegene oder abhängige Gewebe und Organe reguliert und beruhigt werden.

Homöopathie

Bei dieser altbewährten und sehr wirksamen Impulstherapie werden Reize gesetzt, die dem Schmerzreiz ganz ähnlich sind. Der Organismus wehrt sich gegen diese Reize, was zur Folge hat, daß die Schmerzreize gleichzeitig mit bekämpft werden.

Akupunktur

Bei dieser aus China stammenden Methode werden feine Nadeln an bestimmten Stellen des Körpers eingestochen oder elektrische Impulse gesetzt, wodurch Blockierungen innerhalb des Organismus über das Meridiansystem gelöst bzw. einzelne Organsysteme angeregt oder beruhigt werden. Die Akupunktur ist bei vielen Schmerzsyndromen wirkungsvoll einsetzbar.

Triggerpunktbehandlung

Schmerzhafte Muskel- und Fasziengewebe weisen oft Punkte höchster Schmerzhaftigkeit aus, die durch angeregte Verspannungen in der Tiefe den Schmerz verstärken. Durch gezielte Blockadelösungen dieser Punkte lassen auch die Schmerzen nach oder verschwinden gänzlich.

Elektrotherapie

Durch Anlegen elektrischer Felder, Reizstrom oder Bestrahlung mit Ultraschall lassen sich viele Schmerzen deutlich lindern.

Sympathikusblockaden

Hierunter versteht man beruhigende Infiltrationen von Nervenganglien des sympathischen Nervensystems, womit man besonders gut drückende und brennende Schmerzen behandeln kann